fbpx

Socke BLOCKS

12,90 inkl. MwSt.

Deutschland

Socken aus feiner Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau.

39-4243-45
Löschen
Vergleichen
Missbrauch melden

Missbrauch bezüglich Produkt melden Socke BLOCKS

Artikelnummer: N/A Kategorien: , , , , , , , Tags: , , , , ,

Nachhaltigkeitskriterien

RessourcenschonungFür uns ist Bekleidung keine Massenware sondern Ausdruck des Stils und der Persönlichkeit. Deshalb ist uns bei der Produktion unserer Kleinserien wichtig, dass wir hier keine unnötigen Ressourcen verschwenden und nur die Teile produzieren, die später Abnehmer finden. Unsere Produkte sind limitiert - dh sobald ein Stoff/Muster aus ist, wird es nicht mehr nachproduziert.
Rohstoffe aus biologischem AnbauDer Rohstoff für dieses Kleidungsstück besteht zu 100% aus zertifizierter Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA). Dies bedeutet, dass für den Anbau keine schädlichen Chemikalien und kein gentechnisch verändertes Saatgut verwendet werden darf. Auch der Wasserverbrauch ist beim Anbau der kbA Baumwolle geringer.

Socken aus feiner Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (97% kbA Baumwolle, 3% Elasthan). Produziert im Erzgebirge/Deutschland. Erhältlich in den Größen 39-42 und 43-45. Wahlweise im Design „Irregular“ oder „Blocks“ erhältlich. Maschinenwäsche bei 30°.

Zusätzliche Information

Größe

39-42, 43-45

ordinary disorder

Wir entwickeln nachhaltig und fair in Europa produzierte Kleidung in Kleinserien. Inspiriert vom urbanen Treiben und Alltagsleben entstehen Streetwear-Basic- und Smart-Casual-Modelle für Männer, die ökologisch und nachhaltig handeln möchten. Und das mit Stil. Zeitloses reduziertes Design wird durch sorgfältig ausgewählte Stoffe, Prints und Bio-Materialen außergewöhnlich unterstützt. Faire Mode, die sich vom ersten Anblick spürbar unterscheidet…

Mehr Artikel von ordinary disorder

Bewerte das Produkt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezensionen

Es gibt noch keine Rezensionen

Versandbedingungen

Wir versenden standardmäßig nur in die unten aufgeführten Länder.  Je nach Umfang derBestellung erfolgt der Versand per Österreichische Post. Die jeweils anfallenden Versandkosten sind unten angeführt. Nach Zahlungseingang übergeben wir die bestellte Ware innerhalb von 3 Werktagen an den Versand mit der Österreichischen Post AG. Je nach Zustelldauer wird das Paket somit spätestens innerhalb von 5-10 Werktagen beim Empfänger eintreffen.

I. VERSAND NACH ÖSTERREICH

Versandkostenpauschale € 2,90

II. VERSAND INS AUSLAND

Wir liefern in folgende Länder: EU (Deutschland, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern) Norwegen, Liechtenstein, Monaco, Island, Andorra, Vereinigtes Königreich, Schweiz Die Versandkosten betragen pro Bestellung:

Zone 1: € 9,90 EU-Mitgliedstaaten sowie Monaco (Aufgrund der Übergangsregelung verbleibt GB bis voraussichtlich Dezember 2020 in der Zollunion und somit in Zone 1)

Zone 2: € 12,90 Übriges Europa.

Rückerstattungs-/Rücksendungs-/ Austauschbedingungen

RÜCKTRITTSRECHT

Der Käufer/die Käuferin hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen von diesem Vertrag zurückzutreten.

Die Rücktrittsfrist beträgt vierzehn Tage und beginnt ab dem Tag, an dem die Ware vom Beförderer an den Empfänger (oder einen von ihm benannten Dritten) übergeben wurde.

FOLGEN DES RÜCKTRITTS

Wenn Sie von diesem Vertrag zurücktreten, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Rücktritt dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.  In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Rücktritt dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

AUSSCHLUSS BZW. VORZEITIGES ERLÖSCHEN DES RÜCKTRITTSRECHTS

Das Rücktrittsrecht gilt nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen, sofern das Recht am Verbraucherwohnsitz nicht ein solches Rücktrittsrecht vorsieht. Das Rücktrittsrecht besteht ferner nicht bei Verträgen über die Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

STAND: 15.03.2020

1) GELTUNGSBEREICH

1.1  Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der Firma: ordinary disorder e.U. Mail: studio@ordinary-disorder.com gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren und Dienstleistungen, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich dessen Waren und Dienstleistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.  
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Geschäft tätigt, das nicht zum Betrieb ihres Unternehmens gehört. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Aktiengesellschaften, Gesellschaften mit beschränkter Haftung, Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften, Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit, Sparkassen, Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigungen (EWIV), Europäische Gesellschaften (SE) und Europäische Genossenschaften (SCE) sind Unternehmer kraft Rechtsform.  

2) VERTRAGSSCHLUSS

2.1  Die im beeanco-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden. 2.2  Der Kunde kann das Angebot über das in den beeanco-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren oder Dienstleistungen in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren oder Dienstleistungen ab. 2.3  Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,
  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe seiner Bestellung zur Zahlung auffordert
Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist. Wählt der Kunde im Rahmen des Online-Bestellvorgangs eine Zahlungsart aus, indem er durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons zugleich auch einen Zahlungsauftrag an seinen Zahlungsdienstleister erteilt, das Geld unmittelbar auf das Konto des Verkäufers zu überweisen, erklärt der Verkäufer abweichend von Ziffer 2.3 schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem das Geld auf dem Konto des Verkäufers einlangt. 2.4  Bei der Abgabe eines Angebots über das Marktplatz-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext nach dem Vertragsschluss vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung von dessen Bestellung in Textform (z. B. E-Mail) übermittelt.  Ein Zugang zur Bestellung in Textform zu einem späteren Zeitpunkt ist nicht vorgesehen. 2.5  Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Marktplatz-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt. 2.6  Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung. 2.7  Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3) RÜCKTRITTSRECHT

3.1  Verbrauchern mit Wohnsitz in der EU steht bei einem Vertragsabschluss im Fernabsatz grundsätzlich ein Rücktrittsrecht zu. Ein Fernabsatzvertrag ist ein Vertrag zwischen dem Verkäufer und einem Verbraucher, der ohne gleichzeitige körperliche Anwesenheit des Verkäufers und des Verbrauchers, wobei bis einschließlich des Zustandekommens des Vertrags ausschließlich Fernkommunikationsmittel (Briefe, Internet, Telefon) verwendet werden. 3.2  Nähere Informationen zum Rücktrittsrecht ergeben sich aus der Rücktrittsbelehrung des Verkäufers.

4) PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

4.1  Sofern sich aus der Produkt- und Dienstleistungsbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.   

5) EIGENTUMSVORBEHALT

5.1  Gegenüber seinen Kunden, egal ob Verbraucher oder Unternehmer, behält sich der Verkäufer bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der zur Verfügung gestellten Ware vor.   

6) LIEFER- UND VERSANDBEDINGUNGEN

6.1  Unsere Angebote stehen allen Kunden mit einem Wohnsitz bzw Sitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union offen. Darüberhinaus verkaufen und liefern wir in folgende Länder: Norwegen, Liechtenstein, Monaco, Andorra, Vereinigtes Königreich, Schweiz 6.2 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. 6.3  Handelt der Kunde als Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auf den Kunden über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der oder dem sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Unternehmen ausgeliefert hat. Handelt der Kunde als Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware grundsätzlich erst mit Übergabe der Ware an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine vom Unternehmer vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über. 6.4  Der Verkäufer behält sich gegenüber Kunden, die Unternehmer sind, das Recht vor, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten.   

7) GEWÄHRLEISTUNG/HAFTUNG

Es gelten die Vorschriften der gesetzlichen Gewährleistung.  Handelt der Kunde als Unternehmer, gilt außerdem:
  • Es begründet ein unwesentlicher Mangel grundsätzlich keine Gewährleistungsansprüche, 
  • Es hat der Verkäufer die Wahl der Art der Mängelbehebung
  • Es beginnt die Verjährung nicht erneut, wenn im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung erfolgt.
  • Handelt der Kunde als Unternehmer i.S.d. UGB, trifft ihn die kaufmännische Untersuchungs- und Rügepflicht gem. § 377 UGB. Unterlässt der Kunde die dort geregelten Anzeigepflichten, gilt die Ware als genehmigt. 
Eine Haftung des Verkäufers ist für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen, sofern es sich nicht um Personenschäden handelt. Diese Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Verkäufers für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

8) GERICHTSSTAND/ANWENDBARES RECHT

8.1 Ist der Kunde Unternehmer, so wird als ausschließlicher Gerichtsstand der Ort des Geschäftssitzes des Verkäufers vereinbart. Das gilt für Verbraucher nicht. 8.2 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nicht.

9) ALTERNATIVE STREITBEILEGUNG

9.1  Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

Fragen und Antworten

Du bist nicht angemeldet

Entschuldige, es sind keine weiteren Angebote vorhanden